Herzlich Willkommen im Evangelischen Fachseminar für Pflegeberufe

Das Evangelische Fachseminar für Pflegeberufe gGmbH in Essen ist seit 1974 als Ausbildungsstätte staatlich anerkannt und nach AZAV zertifiziert. Jährlich werden hier in sechzehn Kursen circa 400 Teilnehmer*innen ausgebildet. Unterrichtet wird nach modernen Unterrichtsmethoden von Pflegepädagog*innen und spezialisierten Fachdozent*innen. Das Evangelische Fachseminar für Pflegeberufe arbeitet unter dem Dach der Diakon Rheinland-Westfalen-Lippe e.V., ist Mitglied im Deutschen Evangelischen Verband für Altenarbeit e.V. (DEVAP) und der Ruhrgebietskonferenz Pflege.

Staatlich anerkannte Pflegefachkräfte begleiten, beraten, betreuen und pflegen fachkompetent Menschen in jedem Alter bei der Gestaltung des täglichen Lebens. Damit unterstützen sie alle Menschen in ihrer selbständigen und nach ihren Wünschen gestalteten Lebensführung, um Lebensqualität und Lebensfreude auch bei gesundheitlicher Beeinträchtigung und Pflegebedürftigkeit zu erhalten.

Ausbildung zur / zum staatlich anerkannten Pflegefachfrau / -mann

Die dreijährige „generalistische Pflegeausbildung“ zum Pflegefachmann bzw. zur Pflegefachfrau. Auszubildende aus der ambulanten oder stationären Kranken-, Kinderkranken und Altenpflege nehmen gemeinsam am theoretischen und fachpraktischen Unterricht am Ev. Fachseminar teil. Die Absolventen erhalten einen europaweit anerkannte Berufsabschluss.

Ausbildungsbeginn

01. April

01. Oktober

Ausbildung zur / zum Pflegefachassistentin / Pflegefachassistenten

Die einjährige „generalistische Pflegeausbildung“ zur Pflegefachassistentin bzw. zum Pflegefachassistenten. Auszubildende aus der ambulanten oder stationären Kranken-, Kinderkranken und Altenpflege nehmen gemeinsam am theoretischen und fachpraktischen Unterricht am Ev. Fachseminar teil. Die Absolventen erhalten einen deutschlandweit anerkannte Berufsabschluss.

Ausbildungsbeginn

01. September

Berufspädagogische Fortbildung für Praxisanleitungen gemäß § 4 Abs. 3 PflAPrV

Diese kontinuierliche, insbesondere berufspädagogische Fortbildung ist für jede Praxisanleitung in der Pflege geeignet, die ab 2020 ihren jährlichen, mindestens 24 stündige Nachweis, gemäß § 4 Abs. 3 PflAPrV benötigt.

8-stündige Fortbildungseinheit:
jeweils von 08.00 bis 15.00 Uhr (online Teilnahme möglich!)

Juli 2021 bis Juni 2022

Teil 1 jeweils dienstags Thema: Lernbegleitung, Beratung und Coaching

Teil 2 jeweils mittwochs Thema: Methoden der praktischen Anleitung

Teil 3 jeweils donnerstags Thema: Freiheitsentziehende Maßnahmen

Weiterbildung zur Praxisanleitung nach der DKG-Empfehlung vom 18.06.2019

Eine 300 stündige Weiterbildung zur Praxisanleitung nach der Empfehlung der Deutschen Krankenhausgesellschaft e.V. (DKG) – vom 18.06.2019, gemäß § 4 Abs. 3 PflAPrV.

Beginn der Weiterbildung ist der 06.09.2021

8 Theorieblöcke mit jeweils 40 Unterrichtseinheiten, montags bis freitags in der Zeit von 08.00 bis 15.00 Uhr (online Teilnahme möglich!)

Schützen Sie sich und Andere.

In unserem Gebäude ist das Tragen von Mund-Nasenschutz Pflicht. Achten Sie auf Ihre Händehygiene und halten Sie bitte einen Abstand von 1,5 m .

Bewerben Sie sich jetzt

Haben Sie Fragen zu den Ausbildungsangeboten oder möchten Sie sich bewerben? Bitte nehmen Sie Kontakt mit uns auf, wir helfen Ihnen gerne weiter!

Der Weg zu uns

“Lernen ist wie Rudern gegen den Strom. Hört man damit auf, treibt man zurück.”

Laozi

Evangelische Hochschule Rheinland-Westfalen-Lippe

Die EvH RWL ist die größte evangelische Hochschule Deutschlands. Sie qualifiziert für kirchliche und soziale Berufe. Zum Beispiel:
Gesundheits- und Pflegemanagement (B.A.)
Pflegewissenschaft (B.A.)

Erfahren Sie mehr

Dualer Studiengang Therapie- und Pflegewissenschaften
(B. Sc.) an der HFH – Hamburger Fern-Hochschule

Das Ev. Fachseminar für Pflegeberufe kooperiert mit der HFH – Hamburger Fern-Hochschule im dualen Studiengang Therapie- und Pflegewissenschaften. Das achtsemestrige, interdisziplinäre Teilzeitstudium mit der Fachrichtung Pflege läuft im ersten Abschnitt parallel zur Berufsausbildung und begleitet anschließend die Berufstätigkeit. Unsere angehenden Gesundheitsfachkräfte qualifizieren sich damit gleich doppelt für die Zukunft – mit dem Berufsexamen und dem akademischen Bachelor of Science (B.Sc.).

Der praxisorientierte Studiengang Therapie- und Pflegewissenschaften baut in berufsbezogenen Modulen auf die Pflegeausbildung auf, Inhalte der schulischen Ausbildung werden in das Studienangebot eingebunden. Im Studium an der HFH werden Fach- und Methodenwissen in der jeweiligen Fachrichtung vertieft und erweitert, Wissenschaft und Praxis miteinander vernetzt. Ziel des Studiengangs ist es, „reflektierende Praktikerinnen und Praktiker“ auszubilden.

Weitere Informationen zum dualen Studium

Diakonie erstmals unter den Top 100 Arbeitgebern bei Young Professionals

Rund 10.000 Berufserfahrene in den ersten Jahren ihrer Karriere wählten die Diakonie im Trendence Young Professional Barometer 2016 auf Platz 86. 

Erfahren Sie mehr

Ruhrgebietskonferenz Pflege

Unter dem Motto „Die Einflussnehmer“ haben sich rund 40 öffentliche und private pflegeunternehmen aus dem gesamten Ruhrgebiet zur „Ruhrgebietskonferenz Pflege“ zusammengeschlossen. Als verbands- und trägerübergreifende, unabhängige Arbeitgeberinitiative repräsentieren wir mehr als 20.000 Beschäftigten. Darauf sind wir stolz und erheben unsere Stimme für das, was uns täglich von neuem begeistert.

Erfahren Sie mehr

Gemeinsam Briefmarken sammeln

Auch am Ev. Fachseminar steht eine Sammelbox der Briefmarkenstelle Bethel.

Bethel kann alle Briefmarken gut gebrauchen: deutsche und ausländische, gestempelte und ungestempelte Marken, ganz gleich, ob auf Postkarten und Briefumschlägen oder ausgeschnitten. Beim Ausschneiden sollte ein Rand von einem Zentimeter gelassen werden, um die Marke nicht zu beschädigen.

Erfahren Sie mehr

Folge uns auch auf Facebook und Instagram